Nr. 31, Dezember 2000
 
 Essays     Interview     Leseproben     Net-Ticker     TextBilder     Rubriken     Archiv

 
TextBilder
 
 
 
 
 
 
 
 
 Buchkunst
 Lyrik
 Kurzprosa
 Fotogalerie
 Notierungen
 Die Marginalie
 

 

Eine frühe Zeitung



Am 8. Februar 1587 (nach heutigem Kalender) wurde Maria Stuart, die verwitwete schottische und französische Ex-Königin, hingerichtet. Sie hatte sich zwar bei der englischen Königin Schutz gesucht, die aber - nicht ganz zu Unrecht - vermutete eine katholische Verschwörung und gab dem Druck der Protestanten nach und veröffentlichte das Urteil, das eine königliche Kommission schon im Oktober 1586 gefällt hatte. Im Januar unterschrieb Elisabeth dann den Vollstreckungsbefehl, der (vermutlich ohne Elisabeths Zutun, vielleicht sogar gegen ihren Willen) sofort ausgeführt wurde. Das britische Parlament jubelte, die Monarchen des Kontinents waren entsetzt über das "rare exemplum" der Hinrichtung einer Königin, die Katholiken erhoben sie zur Märtyrerin. Elisabeth zog sich damit aus der Affäre, daß sie ihren Sekretär wegen "Voreiligkeit" entließ und Trauerkleidung anlegte.
Die Flugschrift, von der hier die erste Seite wiedergegeben wird, ist ein vier Wochen nach der Hinrichtung abgefaßter Report aus britischer Sicht. Die beigefügte Grusel-Illustration macht das Ganze zu einer Art früher Bild-Zeitung.

Ihr Kommentar


 Aktuell     Interview     Leseproben     Net-Ticker     TextBilder     Rubriken     Archiv